Sat Receivers Forum
WELCOME TO IPBOX RECEIVERS FORUM!
TO ACCESS THE WHOLE SITE YOU WILL NEED TO REGISTER.

Please check out the new section for UHD/HEVC receivers. Everyone is invited to write his opinion and experiences with these new boxes. Thanks.
Android or Enigma2 receivers? Poll is in Global Announcement.
Poll
ANDROID or ENIGMA2 receiver -wich is better
Android receiver
57% / 4
Enigma 2 receiver
43% / 3
Who is online?
In total there are 7 users online :: 0 Registered, 0 Hidden and 7 Guests :: 2 Bots

None

January 2018
MonTueWedThuFriSatSun
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Calendar

Statistics
We have 5353 registered usersThe newest registered user is IpBotOur users have posted a total of 4908 messagesin 2937 subjects
Social bookmarking
Social bookmarking digg  Social bookmarking delicious  Social bookmarking reddit  Social bookmarking stumbleupon  Social bookmarking slashdot  Social bookmarking yahoo  Social bookmarking google  Social bookmarking blogmarks  Social bookmarking live      

Pastrati adresa Ipbox Receivers Forum pe site-ul dvs. de bookmarking social

Bookmark and share the address of Sat Receivers Forum on your social bookmarking website
Share
View previous topicGo downView next topic
avatar
elan@work
Moderator
Moderator
Points : 9252
Reputation : 18
http://www.hdfreaks.cc/index.php

SES verbucht im ersten Quartal 2012 Gewinnplus

on 2012-05-12, 12:23
Mit einem Umsatzplus von 5,1 Prozent ist der Satellitenbetreiber SES ins neue Jahr gestartet. Im ersten Quartal konnte das Unternehmen 450,2 Millionen Euro erwirtschaften. Unterm Strich blieb ein Konzerngewinn von 151,2 Millionen Euro in den Kassen des Anbieters.

Beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen konnte der Konzern um 4,9 Prozent auf 337,3 Millionen Euro zulegen, wie aus der am Freitag vorgelegten Bilanz von SES hervorging. Im ersten Quartal 2011 lag der Vorsteuergewinn bei 321,5 Millionen Euro. Zudem steigerte SES seinen operativen Gewinn auf 210,5 Millionen Euro (2010: 206,3 Millionen).

Insgesamt stellt SES in seiner Satellitenflotte 1337 Transponder bereit, 88 mehr als im Vorjahreszeitraum. Davon waren zum 1. März 2012 insgesamt 1058 Transponder ausgebucht, was einer Nutzungsrate von 79,1 Prozent entsprach. 2011 waren es mit 995 von 1249 Transpondern 79,7 Prozent.

Vor allem das HDTV-Geschäft verlaufe positiv, vor allem nachdem das Unternehmen nach erfolgter Analogabschaltung in Deutschland neue Verträge über die Nutzung von Kapazitäten schließen konnte. Neben den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD und ZDF haben Sky, RTL und die französische M7-Gruppe neue Transponder für die Ausstrahlung von HD-Programmen gebucht. Auch in Lateinamerika, Großbritannien und dem Mittleren Osten handelte SES ebenfalls eine Vielzahl neuer Kooperationen aus.

Zudem wird der Satellitenbetreiber für die BBC und die britische Pay-TV-Plattform BSkyB die Bilder der diesjährigen Olympischen Spiele in London bereitstellen. Insgesamt werden 48 Kanäle in HD und SD zur Übertragung des Sportereignisses genutzt.

Des Weiteren verwies das Unternehmen noch einmal auf die positive Entwicklung in den wichtigsten europäischen Märkten und hob die im März veröffentlichten Ergebnisse seines "Satelliten-Monitors" hervor. Demnach konnte sich die Satellitenübertragung in Deutschland und Österreich vor der Kabelnutzung behaupten.


Im ersten Quartal des Jahres startetet außerdem der neue Satellit SES-4, der 50. künstliche Weltraumkörper der SES-Flotte, der zugleich den größten und leistungsstärksten Satelliten der Gruppe darstellt. Im April wurde der Satellit in Betrieb genommen.

In Europa erhöhte sich die Satellitenkapazität um 32 Transponder. Bereitgestellt werden diese durch Astra 1F und Astra 1N. 89,5 Porozent der Kapazitäten werden tatsächliche genutzt. Rund 142 Millionen der 248 Millionen europäischen TV-Haushalte setzen laut SES auf Satellitenfernsehen. Das sind 5 Prozent mehr als im Vorjahr und bedeuten einen Marktanteil von 57 Prozent.

Die Satellitenplattform HD Plus hat zudem erstmals in ihrer Geschichte die Marke von einer halben Million zahlenden Kunden überschritten. Die Zahl der Haushalte, die sich den Empfang von 14 hochauflösenden Privatsendern jährlich 50 Euro kosten lassen, kletterte innerhalb der letzten drei Monate von 404 123 auf 513 207.

Über 2,1 Millionen Haushalte nutzten HD Plus zum Stichtag 31. März im Rahmen der 12-monatigen Gratisphase. Damit nähere sich die kombinierte technische Reichweite allmählich der 3-Millionen-Grenze. Bis Ende März wurden laut Anbieter 2 911 579 HD-Plus-geeignete Empfangsgeräte verkauft. Die Zahl der kompatiblen Receiver stieg binnen Jahresfrist von 57 auf 80.

Quelle: digitalfernsehen.de

___________________________________


Very Happy Humor ist wenn man trotzdem lacht Very Happy
IpBot
Moderator
Messages : 1
Join Date : 07/01/2018

    Ads


    View previous topicBack to topView next topic
    Permissions in this forum:
    You cannot reply to topics in this forum