Einem Verurteilten aus dem Raum Recklinghausen drohen hohe Schadensersatzforderungen von Sky. Der Mann hatte illegale Pay-TV-Zugänge an mehrere hundert Personen verkauft.

Auf einen wegen Cardsharing verurteilten Mann aus dem Raum Recklinghausen kommen hohe Schadensersatzforderungen von Sky Deutschland zu. Dies bestätigte das Unternehmen gegenüber DIGITAL FERNSEHEN. Dabei machte Sky auch klar, dass es zum üblichen Vorgehen des Anbieters gehöre, entsprechende Forderungen gegenüber Kriminellen geltend zu machen.

In der vergangenen Woche hatte ein Schöffengericht in Bochum einen 50-Jährigen wegen des Verkaufs illegaler Zugänge zum Pay-TV-Angebot verurteilt. Verhängt wurde eine Bewährungsstrafe von eineinhalb Jahren und eine Geldstrafe von 2000 Euro.

Noch deutlich härter dürften den Mann jedoch die zu erwartenden Schadensersatzforderungen von Sky Deutschland treffen. Laut Urteil sei Sky durch den Verkauf illegaler Pay-TV-Zugänge an insgesamt 463 Personen ein Schaden von 430 000 Euro entstanden. Zusätzlich sei durch die illegalen Einkünfte ein Steuerschaden von 34 000 Euro entstanden.

Quelle: Digitalfernsehen

___________________________________


Vu+Solo SE
IPBOX 910HD
Edision Progressiv HDc+
GooBang Doo ABOX Smart TV


[You must be registered and logged in to see this link.]

Locuri de munca in Europa