Sat Receivers Forum
WELCOME TO IPBOX RECEIVERS FORUM!
TO ACCESS THE WHOLE SITE YOU WILL NEED TO REGISTER.

Please check out the new section for UHD/HEVC receivers. Everyone is invited to write his opinion and experiences with these new boxes. Thanks.
Android or Enigma2 receivers? Poll is in Global Announcement.
Poll
ANDROID or ENIGMA2 receiver -wich is better
Android receiver
44% / 4
Enigma 2 receiver
56% / 5
Who is online?
In total there are 4 users online :: 0 Registered, 0 Hidden and 4 Guests :: 1 Bot

None

January 2018
MonTueWedThuFriSatSun
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Calendar

Statistics
We have 5358 registered usersThe newest registered user is buamiOur users have posted a total of 4913 messagesin 2942 subjects
Social bookmarking
Social bookmarking digg  Social bookmarking delicious  Social bookmarking reddit  Social bookmarking stumbleupon  Social bookmarking slashdot  Social bookmarking yahoo  Social bookmarking google  Social bookmarking blogmarks  Social bookmarking live      

Pastrati adresa Ipbox Receivers Forum pe site-ul dvs. de bookmarking social

Bookmark and share the address of Sat Receivers Forum on your social bookmarking website
Share
View previous topicGo downView next topic
avatar
elan@work
Moderator
Moderator
Points : 9256
Reputation : 18
http://www.hdfreaks.cc/index.php

SES will Satellitenempfang mit Sat-IP-Technik revolutionieren

on 2012-04-27, 16:56
Der Satellitenbetreiber SES hat auf den jährlichen "Industry Days" in Luxemburg die Übertragungstechnik Sat-IP vorgestellt. Die Technik, die im aktuellen Entwicklungsstadium bereits bis zu acht unterschiedliche Endgeräte auf IP-Basis parallel mit Fernsehsignalen versorgen kann, könnte den Satellitenempfang revolutionieren.

Bei einer Live-Präsentation auf der zweitägigen Veranstaltung kamen spezielle IP-Multiswitches zum Einsatz, welche die Verteilung von Satellitenfernsehen über Infrastrukturen wie WLAN, Powerline (Stromnetz), klassische Netzwerk-Verkabelung (LAN) und Glasfaser demonstrierten. Damit könnten TV-Programme, die über Satellit empfangen werden, künftig als digitaler Datenstrom an Tablet-PCs, Computer, Laptops, Smartphones oder netzwerkfähige Fernseher, aber auch Spielekonsolen und Media Player raumübergreifend ohne zusätzliche Sat-Verkabelung verbreitet werden.

Auch die störungsfreie Verbreitung von hochauflösenden Signalen sei auf diesem Weg möglich, erklärte Thomas Wrede, Vice President Reception Systems bei SES. Sat-IP werde dabei als offizieller Standard sämtlichen Herstellern zugänglich gemacht. Mit aktuellen Prototypen sei bereits der gleichzeitige Empfang von acht Sendern auf acht unterschiedlichen Endgeräten realisierbar. Erste Produkte auf Sat-IP-Basis sollen nach Vorstellungen des Satellitenbetreibers bereits in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Wrede bezeichnete Sat-IP als "Quantensprung" für die Industrie und den Zuschauer. SES unterstreiche damit seine Pionierrolle bei der technischen Weiterentwicklung im Medien- und TV-Bereich. Zuschauer würden zunehmend andere Endgeräte als den Fernseher nutzen, um Sendungen zu verfolgen. Diesem Wunsch nach mehr Flexibilität trage man mit Sat-IP Rechnung und erlaube Zuschauern auf nahezu allen netzwerkfähigen Endgeräten den bequemen Empfang.

Der Manager betonte, nicht nur Millionen von Kunden hätten damit eine bisher nicht gekannte Flexibilität bei der Nutzung von Satellitenfernsehen. Auch für die Industrie leiste die Einführung der Technik wertvolle Impulse. Besonders wichtig sei es dem Unternehmen dabei, dass der Standard offen gestaltet sei, so dass sich Hersteller mit eigenen innovativen Distributionslösungen an der Weiterentwicklung beteiligen könnten.

Wesentlichste Voraussetzung für einen Erfolg von Sat-IP dürfte sein, dass tatsächlich sämtliche Programmangebote uneingeschränkt über das System verbreitet werden können. Sollten einzelne Programmanbieter im Pay-TV- und HDTV-Bereich aufgrund befürchteter Sicherheitslücken auf Sperren pochen, um die Verbreitung ihrer Inhalte auf an andere Endgeräte selektiv zu unterbinden, wäre die Attraktivität des Systems deutlich eingeschränkt.

Die "SES Industry Days" fanden in diesem Jahr bereits zum fünften Mal statt. Sie führen als kreatives Sammelbecken Entwickler aus aller Welt zusammen, um sich über die Zukunft der Satellitenübertragung auszutauschen.

Quelle: digitalfernsehen.de

___________________________________


Very Happy Humor ist wenn man trotzdem lacht Very Happy
IpBot
Moderator
Messages : 1
Join Date : 07/01/2018

    Ads


    View previous topicBack to topView next topic
    Permissions in this forum:
    You cannot reply to topics in this forum